Ein neues Arbeitserlebnis: 5 Vorteile von Hybridarbeit

Die Idee, dass "hybrides" Arbeiten besser ist als eine reguläre Beschäftigung, gibt es schon lange. Aber was sind die tatsächlichen Vorteile? Hier sind sie!

Blick auf ein hybrides Arbeitsbüro
Ein neues Arbeitserlebnis: 5 Vorteile von Hybridarbeit
9. September 2022
Hybrid Work

Das Hybridmodell scheint das traditionelle Vollzeit-Büromodell zu ersetzen. Laut einer aktuellen Umfrage von Salesforce sind 64 % der Beschäftigten von hybrider Arbeit begeistert, und 37 % würden sogar gerne auf Vollzeit-Fernarbeit umsteigen. Es gibt zwar kein Patentrezept für die Einführung hybrider Arbeitsformen, aber die Vorteile scheinen übereinzustimmen.

1. Sinkende Betriebskosten

Für ein Unternehmen bedeutet hybrides Arbeiten, dass weniger Beschäftigte gleichzeitig im Büro sind. Das wiederum reduziert die Menge an physischem Raum, die zur Verfügung gestellt werden muss. Das senkt die Kosten für Immobilien und Büromaterial drastisch, aber das Hybridmodell bedeutet auch weniger Kosten für die Beschäftigten, weil sie zum Beispiel weniger pendeln müssen.

2. Gesteigerte Produktivität und Effizienz

Eine hybride Aufstellung und die damit verbundenen flexiblen Arbeitszeiten bringen frischen Wind in den sonst eintönigen Arbeitsalltag und können so die Konzentration der Beschäftigten deutlich erhöhen. Wenn man flexibel arbeiten darf, wird die Arbeitsbelastung ausgeglichen, mehr Verantwortung übernommen und konzentriertes Arbeiten ist garantiert. Wann muss ich im Team arbeiten, wann ist es besser, wenn ich alleine konzentriert arbeite? Die Arbeit kann sinnvoll aufgeteilt werden und nur wenn gemeinsame Teamarbeit wirklich erforderlich ist, wird im Büro gearbeitet.

Büro mit Desksharing

3. Zusammenarbeit

Hybride Arbeit ohne digitale Transformation funktioniert nicht. Es muss einfach sein, Teams zu vereinen, Mitarbeiter/innen einzubinden und zu unterstützen. Es muss möglich sein, zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten, egal, wo sich die einzelnen Beschäftigten gerade befinden. All das kann möglich werden, wenn Unternehmen sich mit moderner Technologie auseinandersetzen und die entsprechenden Tools und Arbeitsplatzmodelle wie Desksharing nutzen.

Home Office-Schreibtisch

4. Work-Life-Balance

Nie ins Büro zu kommen und nur von zu Hause aus zu arbeiten, kann isolierend und ablenkend sein. Eine Studie der Economic Times zeigt, dass 9 von 10 Berufstätigen glauben, dass hybride Arbeitsformen für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wichtig sind. 48% der Befragten geben an, dass sie so gleich viel Zeit für ihre persönlichen und beruflichen Ziele aufwenden können.

Von abgelegenen Orten aus arbeiten

5. Sicherheit und Gesundheit

Besonders nach einer Pandemie hat die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten überall höchste Priorität. Das Hybridmodell ist deshalb vorteilhaft, weil weniger Menschen im Büro die Gefahr der Weitergabe von Krankheiten minimieren. Wenn weniger Beschäftigte vor Ort sind, sinkt auch das Infektionsrisiko.

Guillaume

Hybrid Workplace-Enthusiast // Growth & Marketing Manager bei PULT